Über Jonathan Baumgart

Im Jahre 2003 habe ich in Berlin als Student gewohnt. Mein Nebenfach war Deutsch und als Ameriker mit einer deutschen und ungarischen Herkunft freute ich mich sehr über die Gelegenheit ein Studium in Europa zu machen.

Am Anfang musste ich mich mit sprachlichen sowie kulturellen Schwierigkeiten kämpfen. Obwohl ich mit einer sehr sympatischen Familie wohnte war der deutsche Alltag für mich manchmal überwältigend. Ich wurde einsam und wollte nach Hause gehen.

Es war ein einsamer Freitagabend in meinem Zimmer an jenem Tag. Weil die anderen Amerikaner die ich kennengelernt habe weg waren, übte ich mein Deutsch alleine. Dann klopfte jemand an die Tür. Es war eine Einladung. Mein Gastvater war weg und Freunde von seinem Sohn hatten eine kleine Party gemacht. In jener Nacht lernte ich zum ersten mal neue deutsche Freunde kennen.

Mein erster Aufenthalt in Berlin war eine Erfahrung, die eine sehr positive Wirkung auf mein Leben hatte und mich sehr geprägt hat. Nach meinem Studium in Deutschland hat sich meine Perspektive auf Amerika, Europa, und die Welt total geändert. Wenn ich jetzt mit Studenten rede empfehle ich ihnen ein Semester im Ausland zu verbringen.

Ich bin für die Freundlichkeit meiner ersten deutschen Freunde sehr dankbar. Ohne sie würde das Studium für mich nur etwas sein, dass ich an der Uni gemacht habe und nicht eine Erfahrung, die mein Leben wirklich verändert hat.

Mein Guter Freund Phil und ich

Sieben Jahre später zog ich für eine kleine Zeit nach Berlin um. Diesmal war ich wegen meiner Arbeit da. Zum Glück blieb fast alle meiner Freunden in Berlin. Zum Glück blieben fast alle meine Freunde in Berlin. Es war wirklich sehr schön nach sechs Jahren sie wiederzusehen.

 


Comments are closed.